ipad, wepad, wetab, crunchpad, joojoo

Als die Idee vom Crunchpad vorgestellt wurde, war vom ipad noch weit und breit nicht viel zu sehen. Nach dem Ende des Crunchpad wurde daraus das JooJoo – welches aber wohl bisher kaum Beachtung gefunden hat. Der Bau eines Web-Tabletts scheint demnach schwieriger als auf den ersten Blick anzunehmen ist. Nun versucht sich eine Berliner Firma mit dem wepad – welches jetzt wetab heißen soll. Die Preise stehen schon fest und man kann seine Bestellungen bei Amazon abgeben.

Aber was taugt es und ist es tatsächlich eine Alternative zum ipad?

Die technischen Details des wetab lesen sich soweit ganz gut. Aber was sagen die schon über einen möglichen Erfolg beim Publikum aus. Oder kann sich jemand daran erinner, dass ihm das iPhone wegen der tollen Kamera empfohlen wurde?

Ein möglicher Erfolg des wepad hängt möglicherweise auch von der Marketingkraft und dem Durchhaltevermögen der Unternehmung ab, die wetab auf den Markt bringt. Auf der Website ist darüber zu lesen „Die WeTab GmbH ist ein Joint Venture der Neofonie GmbH und der 4tiitoo AG.“ – Ein kurzer Blick ins Unternehmensregister zeigt Folgendes:

Jahresabschluss neofonie 2008Jahresabschluss 4tiitoo AG 2008Naja – der Vergleich mit Apple hinkt sicher etwas – aber ob diese Zahlen für einen „langen Atem“ reichen, bleibt abzuwarten. Ein wenig Skepsis wird aber erlaubt sein, wenn man sich die weiteren Geschäftsfelder und Beteiligungen von neofonie ansieht: ePublishing, Suche, mobile … – da gab´s schon andere, die sich daran verhoben haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s