Mobiles Tourismusmarketing mit 2D Barcodes

Durch einen Artikel in der FTD.de erneut auf zweidimensionale Barcodes im Zusammenhang mit Sehenswürdigkeiten aufmerksam geworden, habe ich mir den Reader von Kaywa auf dem Sony Ericcson K800i installiert. Download per Handy war übrigens nicht möglich, aber über den „Umweg“ PC und Upload auf das K800i hat´s letztlich doch noch geklappt.

Links:

Infos:

  • QR-Codes (= Quick Response Codes) sind 2D-Barcodes (zweidimensionale Barcodes), die von Denso in Japan entwickelt und 1994 veröffentlicht wurden. Das Hauptziel war, dass die QR-Codes mit Scannern einfach gelesen werden konnten. Haupteinsatzgebiete waren die Bereiche Industrie, Logistik und Verkauf. (Quelle: http://reader.kaywa.com/faq/33)
  • QR-Codes mit Kaywa selber erstellen.
  • Das Prinzip ist dabei vergleichbar mit TinyURL – wobei die Ziel-URL über ein Kürzel aufgerufen wird.

qrcode

QR-Code zu diesem Blog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s